Freitag, 7. Dezember 2018

Deepdiver

As a diver I have already been able to admire the underwater world in several places of this world. Its deep, clear and beautiful infinity. Her mysterious vastness, a dive I made when our ship was heading towards the Caribbean, had animated me to do this track. Two divers had to free the propeller from an old drift net, which had got caught there and made a continuation impossible. One of the two lucky ones was me! Happy because the opportunity rarely occurs to dive in a place in the sea that is over 5000 meters deep. It was an incredible experience which burned into my brain and some years later led to this track.

on Steemit

on Choon

produced by LFO-ONE bushradio

Deluge 26

Hello,
a little jam with the Deluge and some apps on the iPad. Like SpaceCraft, Primer, a free synthesizer for iOs, and Ripplemaker. With the app AUM, everything is connected. It also sends the clock to the Deluge, which is connected via USB via a HUB. The audio signals of the iPad are routed into the Deluge and were processed there. I recorded the whole thing in Ableton Live 9.

Have fun and thanks for stopping by my YT-Channel.
more music from LFO-ONE here: choon

produced by LFO-ONE

Hallo,
eine kleine Jam mit dem Deluge und einigen apps auf dem iPad. Als da wären, SpaceCraft, Primer ein kostenloser Synthesizer für iOs, und Ripplemaker. Mit der App AUM, ist alles verbunden. Diese gibt auch die Clock an den Deluge ab, der per USB über einem HUB angeschlossen ist. Die Audiosignale des iPads sind in den Deluge geroutet und wurden dort bearbeitet. Das ganze habe ich in Ableton Live 9 aufgenommen.

Viel Spaß und danke fürs vorbei schauen auf dem Kanal.
Mehr Musik gibt es hier: choon

produziert von LFO-ONE


Montag, 9. Juli 2018

Release on Bandcamp

Project Bushradio


Ep Ungewisse Zeiten:


Freitag, 9. März 2018

Motive für den Frieden, 

mal ein etwas anderer Track.  Hochgeladen auf Dsound bzw. Steemit wo Ihr in Zukunft neue Tracks und Videos von mir finden könnt. Ich freue mich natürlich über jeden Upvote und eure Kommentare, was sich dann auch finanziell lohnen würde. Mehr zum Thema unter dem Tag Steemit. viel Spaß mit der Musik



https://steemit.com/dsound/@bushradio/20180309t095158682z-motive-fur-frieden

Dienstag, 30. Januar 2018

Intua Beatmaker 3

Im ersten Post des Jahres 2018 möchte ich auch die App Beatmaker 3 von Intua aufmerksam machen. Beatmaker 3 ist seid einigen Jahren am Markt der iOS-Apps zu haben. Eine Mischung aus MPC und DAW. Im vierten Quartal des Jahres 2017 wurde nun Beatmaker 3 veröffentlicht! Die App lässt sich wunderbar bedienen und bietet alles was man für die Produktion eines Songs benötigt. Auf einem iPad Air von Apple habe ich mal einen kleinen Testsong gebaut, in dem ich so ziemlich alles nutzte was Beatmaker so bietet. Sei es Sampling,, das nutzen von IAA (Interapps) oder aber auch die Nutzung von Plugins die innerhalb von Beatmaker 3 geladen werden können, ist alles dabei. Natürlich gibt es auch Slice-Funktionen in verschiedenen Modi. Neu hinzugekommen ist eine Session-Ansicht die ähnlich wie Ableton Live funktioniert. Man arbeitet Pattern-Basiert aber hat auch eine normale Timeline für den Aufbau von Songarrangement zur Verfügung. Das ganze ist individuell nutzbar. Man kann ein Songarrangement laufen lassen und gleichzeitig Clips aus der Session-Ansicht abfeuern. BM 3 ist sehr umfangreich aber auch sehr Nutzerfreundlich und Musikalisch. Momentan mein absoluter Favorit als DAW in iOS.

Hier nun ein kleines Video:



LFO-ONE

Donnerstag, 28. September 2017

Deluge don't ask me

Ein neuer Track, dem ich ausschliesslich mit der Groovebox "Synthstrom Deluge" erstellt habe. Die musikalische Stilrichtung dieses tracks orientiert sich an Ritchie Hatwins Project (Plastikman).




Sollte euch die Musik von mir gefallen, freue ich mich natürlich über einen "Daumen Hoch" oder einen Kommentar auf meinem YouTube-Channel. Des weiteren könnt ihr mich mit dem Kauf einer Release auf Bandcamp unterstützen.


Viel Spaß beim hören und danke für den Besuch auf meiner Website!


LFO-ONE

Donnerstag, 31. August 2017

Synthstrom Deluge

Deluge Groovebox aus New Zealand


Transportable kleine Groovebox, die toll verarbeitet ist und wirklich zum verlieben ist, wie ich finde! Sie bietet eine Menge an Möglichkeiten und ist relativ einfach zu erlernen. Jede Menge tolle Effekte, intuitive Bedienung und auch im Klang durchaus passabel.
Kleine Leckereien wie Parameter-Locks oder Regleraufzeichnung, einfachstes kopieren von Spuren, oder aber auch so spezielle Dinge wie ein Input-Signal als OSC zu verwenden und damit alle möglichen Signale mit Lfos, Hüllkurven, Effekte weiter zu verarbeiten oder über die integrierte Tastaur tonal zu spielen. Das Gerät kann Subtractive Synthese genauso wie FM in vereinfachter Form, Samplen, Re-Samplen und Lesen wie Schreiben von Audio-Daten direkt auf die SD-Card. Nice!

Und als ob das nicht genug wäre, passt der Deluge mit seinem handlichen Format in eine Laptoptasche für 13 Zoll-Bookes. Eine integrierte 18650 Batterie lädt zum musizieren im Park ein oder das Gerät mal mit auf die Couch oder die Terrasse zu entführen.




Hier mal ein erster visueller Eindruck aus meiner Hand:




Und weil es so viel Spass macht hier noch einmal etwas ruhigeres:





Viel Spass

LFO-ONE